Wo sich Luchs und Hase Gute Nacht sagen


Ein Auswilderungsprojekt im Pfälzerwald

Natur


28. Februar 2016

Der Luchs ist Europas größte Wildkatze, und sie soll auch in Deutschland wieder heimisch werden. Das deutsch-französische Biosphärenreservat Pfälzerwald/Vosges du Nord bietet optimale Bedingungen für dieses Vorhaben. Der Pfälzerwald ist der größte Wald in Deutschland, und zusammen mit den im Süden anschließenden Vogesen bildet das Areal eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Westeuropas, das ausreichend Nahrung und Rückzugsmöglichkeiten für die scheuen Großkatzen bereithält.

Als Beutegreifer jagen Luchse bevorzugt Rehe, die in großer Zahl im Pfälzerwald leben. Die Luchse könnten durch ihr Jagdverhalten also auch dabei helfen, »die Verbisssituation in unseren Wäldern zu entschärfen«, wie Klaus Platz, Revierleiter des Forstamts Kaiserslautern, sagt.

Nach einer einjährigen Vorbereitungszeit soll nun die Auswilderung von 20 Luchsen beginnen. Bis zu 45 der einzelgängerischen Großkatzen könnten den Pfälzerwald wieder um eine vor über 200 Jahren vom Menschen verdrängte Tierart bereichern.

 

Text: Thomas Donga-Durach
Foto: Skeeze

 

Mehr …

 

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/luchs-ansiedlung-in-rp-von-der-schweiz-in-den-pfaelzerwald/-/id=1682/did=16770400/nid=1682/f2iwet/

http://www.luchs-projekt.org/

Category:

Deine Good News

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen